Raclette

Es ist ein Nationalgeriche der Eidgenossen. Raclette hat in der Schweiz eine lange Tradition. Der Legende nach schmeckte der geschmolzene Käse bereits Wilhelm Tell im Jahre 1291.

Die Grundidee ist geblieben und der Genuss auch.

Für Gastbeber ist es ein praktisches Essen: Sie müssen kaum etwas vorbereiten, die meisten Zutaten werden servierfertig gekauft und man braucht wenig Geschirr. Ideal also, wenn man spontan mit Freunden feiern möchte.

Pro Person sollte man für ein ganz klassisches Raclette mit zweihundert Gramm Käse rechnen.

Ein klassischer Käsepartner sind Pellkartoffeln. Pro Person sollte man mit zweihundert Gramm rechnen. Sie werden traditionell von jedem Esser selbst am Tisch geschält und schmecken sowohl garniert, als auch übergossen. Alternativ kann man die Schale auch mitessen.

Saure Gürkchen und Peperoni, Mixed Pickles und Silberzwiebeln schmecken immer lecker dazu. Ansonsten sind bei der Auswahl der weiteren Zutaten der Phantasie keine Grenzen gesetzt.

 

 

Zutaten:

  • 3 EL Meerrettich (Sahne-Meerrettich)
  • 150 g Créme Fraiche
  • 1 TL Zitronensaft

Zubereitung:

Alles gut vermengen. Dauert ca. 2 Minuten. - Fertig!

 

 

Zutaten:

  • 3 EL Honig
  • 300 g Tomatenketchup
  • 2 EL Essig (Obstessig)
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1 TL Sabal Oelek
  • 1 EL Zitronenmelisse, gehackt
  • 1 EL Petersilie, gehackt
  • 1 EL Schnittlauch, in Röllchen geschnitten
  • 1 TL Curry
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

Den Honig mit Tomatenketchup und Obstessig in einer Schüssel verrühren.

Die Knoblauchzehen schälen und fein hacken. Sambal Olek dazu geben.

Kräuter und Knoblauch zur Ketchupmischung geben und alles gut verrühren.

Mit Salz, Pfeffer und Currypulver abschmecken.

 

 

Zutaten:

  • 250 g Mayonnaise (z.B. Miracle Wip Balance)
  • 150 g saure Sahne
  • 150 g Schmand
  • 1EL Meerrettich
  • 1 Pck. Kräuter (TK - Petersilie, Schnittlauch, Zwiebeln)
  • 3 Knoblauchzehen, durchgepresst
  • Salz und Pfeffer
  • Zucker

Alle Zutaten miteinander verrühren, würzig abschmecken und im Kühlschrank durchziehen lassen.

 

 

Zutaten:

  • 8 TL Senf, mittelscharf
  • 2 EL Mayonnaise
  • 1 Becher Créme Fraiche
  • 2 EL Honig. evtl. mehr
  • 1 EL Dill, getrocknet
  • etwas Essig (Brandweinessig)
  • Salz und Pfeffer
  • 6 Eier hart gekocht

Zubereitung:

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit einem Handmixer gut verrühren. Anschließend die hart gekochten Eier hacken und unterquirlen. Nach Bedarf abschmecken.

(Bei mir ist diese Sauce etwas flüssig geworden.)