Knoblauchhähnchen vom Blech

Zutaten:

  • 4 Hähnchenkeulen
  • 6 Knoblauchzehen
  • 1000g fest kochende, kleine Kartoffeln
  • 2 Zitrone unbehandelt
  • 1 Bund Thymian
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 3 Zwiebeln
  • 8 EL Öl
  • Salz & Pfeffer
  • 2 TL Dijon-Senf

Vorbereitung:

  • Den Backofen auf 200°C vorheizen.
  • Die Hähnchenkeulen waschen und mit Küchenpapier trocknen.
  • Knoblauch schälen und in feine Scheiben schneiden.
  • Kartoffeln mit der Küchenbürste unter fließendem Wasser schrubben.
  • Die Zitronen heiß waschen. Eine Zitrone in Scheiben schneiden, die andere auspressen.
  • Thymian waschen, trocken schütteln und die Blättchen abzupfen.
  • Die Blätter vom Rosmarin abzupfen.
  • Alternativ ist es auch möglich den Thymian und das Rosmarin mit dem Wiegemesser zu zwerkleinern.
  • Die Zwiebeln schälen und in Spalten schneiden (vierteln oder achteln).

Zubereitung:

  1. Die Hähnchenkeulen im Gelenk mit der Geflügelschere in Ober- und Unterkeule teilen.
  2. Knoblauchscheiben von einer Knoblauchzehe jeweils unter die Hähnchenhaut schieben.
  3. Die Kartoffeln der Länge nach vierteln, die Zwiebeln in Spalten schneiden.
  4. Fleisch mit 2 EL Öl einreiben, salzen, pfeffern. Auf der 2. Schiene von unten im Ofen 15 Minuten backen.
  5. Inzwischen für die Marinade 6 EL Öl, den Zitronensaft und den Senf verrühren.
  6. Thymian und restlichen Knoblauch unter die Marinade rühren. Salzen und Pfeffern.
  7. Dann Kartoffeln, Zwiebeln und Zitronenscheiben untermischen.
  8. Zum Fleisch auf das Backblech geben und auf der untersten Schiene im Ofen 45 Minuten bei 200 Grad Celsius garen.