Das Common UNIX Printing System

 

Das Gemeinsame UNIX Drucksystem kann in Netzwerken Verwendung finden, in denen mehrere PC's auf einen oder mehr Drucker, drucken sollen. Normalerweise ist CUPS in allen zur Zeit gängigen Distributionen standardmäßig verfügbar. Trotzdem bezieht sich diese Beschreibung auf die Distribution SuSE 9.0. In anderen Distributionen sollte es ähnlich funktionieren.

 

Zuerst muß dafür gesorgt werden, dass CUPS automatisch startet. Dazu einfach mit YAST2 in System-Runleveleditor CUPS einschalten.

Manuell läßt sich CUPS in der /etc/rc.d als Benutzer root starten und stoppen:

./cups stop

./cups start

 

Um in CUPS Drucker einzurichten, gibt es zwei grundsätzliche Wege:

- über YAST

- über das Webinterface

 

Ich persönlich bervorzuge das Webinterface. Erreichbar ist diese über:

http://IP-Adresse:631

 

Gibt man dies in seinem Browser ein, dann sollte man obiges Bild zu sehen bekommen. Aber sehr viel weiter wird man nicht kommen. Dazu müssen noch ein paar wichtige Einstellungen vorgenommen werden.

 

Da gibt es die Datei /etc/cups/cupsd.conf

In dieser Datei gibt es ein paar Sektionen, in welchen die IP-Adressen der Rechner eingetragen werden müssen, die auf CUPS zugreifen dürfen.

Der Einfachheit halber gibt es hier die von mir verwendete cupsd.conf

Damit man überhaupt einen Zugang bekommt, muß auch noch ein User mit Kennwort eingerichtet werden. Der Einfachheit halber habe ich bei mir root als Benutzer verwendet und für ihn ein Kennwort hinterlegt. Das Kennwort muß aus mindestens 6 Buchstaben und mindestens einer Zahl bestehen. Die Anweisung lautet: lppasswd -a username

 

Danach gibt man einfach /etc/rc.d/cups restart ein und schon kann man sich mit dem Browser unter Einrichtungsaufgaben anmelden.

 


Drucker auf CUPS einrichten

Um in CUPS eine neue Printer-Warteschlange einzurichten, klicken Sie einfach auf "Drucker verwalten" und dann auf "Drucker hinzufügen". Daraufhin füllen Sie wie im Bild unten zu sehen ist einfach die Felder aus. Achten Sie aber darauf, daß beim Druckernamen keine Sonderzeichen oder Umlaute verwendet werden.

 

 

Auf "Weiter" klicken.

 

Jetzt haben Sie die Möglichkeit das Protokoll zu wählen. Ich persönlich bevorzuge LPD/LPR. Es gibt aber Leute, die mit HTTP gute Erfahrungen gemacht haben.

 

Auf "Weiter" klicken.

 

Jetzt haben Sie die Möglichkeit, je nach verwendetem Protokoll, die IP-Adresse des Druckers anzugeben.

 

Auf "Weiter" klicken.

 

Nun wählen Sie den Hersteller des Druckers aus.

 

Auf "Weiter" klicken.

 

Und zum guten Schuß suchen Sie sich den Druckertyp aus.

Für manche Drucker gibt es mehrere Druckerbeschreibungen. Da hilft dann nur noch ausprobieren und den besten verwenden.

 

Auf "Weiter" klicken.

 

Und siehe da Ihr Drucker ist jetzt in CUPS eingerichtet.

 

Wenn Sie jetzt auf "Drucker Testseite" klicken wird eine Testseite ausgedrucket.

 

Bei Bedarf können Sie Ihren Drucker jetzt konfigurieren.

 

 

PPD's vom Drucker-Hersteller verwenden

Sollte für Ihren Drucker keine passende PPD vorhanden sein, so können sie eine entsprechende Datei aus einer anderen Quelle in Ihr System importieren. Legen Sie diese Datei einfach in ein neu erstelltes Verzeichnis in

/usr/share/cups/model ab. CUPS muß danach neu gestartet werden.

 

Eine sehr ergibige Quelle für Druckerdefinitionsdateien ist:

http://www.linuxprinting.org/

Einfach mal vorbeischauen.

 

Sollte wider Erwarten keine geeignete PPD-Datei aufzutreiben sein, und CUPS wird nur als Druckerwarteschlange verwendet, dann sollten Sie den Drucker als RAW einstellen. Zwar können Sie dann in CUPS keine Testseite ausdrucken, aber ein entfernter PC kann mit einem passenden Treiber trotzdem über CUPS drucken.

 

 


Mit Windows 2000/XP auf CUPS drucken

Um mit Windows 200/XP auf eine Druckerwarteschlange auf CUPS zu drucken ist folgendermaßen vorzugehen:

 

Begeben Sie sich auf "Start - Drucker und Faxgeräte" oder

"Start - Einstellungen - Drucker". Führen Sie einen Doppelklick auf "Drucker hinzufügen" aus.

 

 

Klicken Sie auf "Weiter" und wählen dann "Netzwerkdrucker" aus.

 

 

Klicken Sie wieder auf "Weiter".

 

 

Geben Sie die Adresse des gewünschten Druckers ein:

- die IP-Adresse ist die Adresse der CUPS-Maschine

- die Bezeichnung hinter /printers/ ist der Name des Druckers in CUPS

 

Klicken Sie auf "Weiter".

 

 

Klicken Sie auf "OK".

 

 

 

Wählen Sie aus der Liste den gewünschten Druckertreiber aus oder wählen Sie über "Durchsuchen" einen anderen Treiber, den Sie vorher aus aus dem Internet heruntergeladen haben.