Backup & Restore

Es gibt verschiedene Gründe eine Sicherung einer TYPO3-Seite durchzuführen, sei es um einfach nur eine Routine-Sicherung anzufertigen oder einfach nur ein Testsystem mit den echten Daten zu erstellen oder um vielleicht eine Migration auf eine neue TYPO3-Version durchzuführen.

Um ein Backup zu erstellen ist es nicht nötig, dass vollständige typo3-Verzeichnis zu sichern. Zur Sicherung der Dateien werden somit die folgenden Ordner einschießlich aller Dateien und Unterordner benötigt:

  • fileadmin/
  • uploads/
  • typo3conf/

Sollte eine TYPO3-Seite einen Bezug zu einem manuel angelegten Ordner besitzen, so ist auch dieser zu sichern.

Eine Sicherung der Datenbank ist mit dem folgenden Befehl durchzuführen:

mysqldump -e -u<dbusername> -p<dbpwd> <dbname> > typo3db.sql

Dabei sind die in den spitzen Klammern befindlichen Werte durch gültige Begriffe zu ersetzen (ohne spitze Klammern). (wichtig: keine Leerzeichen nach "-u" und "-p"!)

Um eine TYPO3-Präsenz zu restaurieren, ist es nötig, mit den gesicherten Ordnern, die gleichnamigen Ordner einer frisch ausgerollten TYPO3-Ordnerstruktur zu überschreiben.

Der Datenbank-Dump wird mit folgendem Befehl in die neue Datenbank eingespielt:

mysql -u<dbuser> -p<dbpwd> <dbname> < typo3db.sql

Selbstverständlich muß die Datenbank bereits vorhanden sein und auch mit dem passenden Benutzernamen und Kennwort erreichbar sein.

 


Selbstverständlicherweise ist es auch möglich einen Datenbank-Dump mit phpMyAdmin zu erzeugen. Auch ist es möglich diesen Dump wieder in eine Datenbank zu importieren. Dank der graphischen Oberfläche ist dies ein sehr verlockender und einfacher Weg. Dabei ist darauf zu achten, dass bei Daten "Vollständige Insert's" angehakt ist. Dann sollte es funktionieren, einen Datenbankdump zu erzeugen. Allerdings wird man bei einem Import mit Abbrüchen konfrontiert. Dieses Problem läßt sich mit dem Tool mysqldumper umgehen.

Ein weiteres Problem, dass sich auftut, hat mit Umlauten zu tun. Nach einem Import kann es sein, dass man seine Umlaute nicht mehr findet und statt dessen Kästchen, Fragezeichen oder sonsige kryptische Zeichen zu sehen bekommt. Dieses Thema wird in vielen Foren beschrieben. Abhilfe kann folgender Artikel leisten: Die Umlautproblematik - was, wieso, was tun?